Hüttenspringen am Karwendel

Der Karwendel bietet viele unterschiedliche Touren, auch mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Vom geübten bis hin zu nicht schwindelfreien, es findet sich für jeden etwas. Wir haben Ihnen hier ein paar Bergwandertouren zusammen gestellt.

Hüttenspringen am Karwendel

1. Vereiner Alm
2. Hochlandhütte
3. Dammkarhütte
4. Mittenwalder Hütte
5. Karwendelbahn Bergstation & Naturinformationszentrum
6. Brunnsteinhütte

Karwendel

1. Vereineralm 1410m

Insert your content here

Ausgangspunkt:  Mittenwald, Rehbergstrasse
oder alternativ Ausgangspunkt Seinsbach
Gehzeit: 3Std. einfach
Entfernung:  ca. 9km
Es führen 2 Wege auf die Vereiner Alm. Zum einen, der bequeme Anstieg über die Fahrstrasse, die am Seinsbach beginnt,  zum zweiten, der kleine Jagersteig, der an der Aschauer Alm entlang der Klamm nach oben führt.
Die Alm ist im Sommer bewirtschaftet.
Natürlich lässt sich die Vereineralm auch mit anderen Touren, wie beispielsweise über die Soiernseen und die Jagersruh oder mit einer Tour über die unbewirtschaftete Rehbergalm verbinden.

2. Hochlandhütte 1623m

Insert your content here

Startpunkt: Parkplatz neben der B2, „am Marmorbruch“
Gehzeit:  ca. 2,5 Std. einfach
Höhenunterschied : ca. 750m
Entfernung:  ca. 4,5km
Ausgangspunkt ist der Parkplatz neben der B2, an der die Strasse zum Marmorbruch hinaufführt.. Nach wenigen Metern  Richtung Marmorbruch /Aschaueralm zweigt rechts eine Kies-Fahrstrasse ab. Dieser folgen wir. Nach einigen Minuten führt die Strasse entlang der Schlucht des Gasselanbaches,  der tief unten im Tal parallel zur Strasse fließt. Wenn man der Strasse weiterfolgt, erreicht der Bach rechts langsam das Niveau der Strasse und es kommt die Abzweigung zur unteren Kälberalm und der Dammkarhütte. Wir folgen der Strasse  weiter gerade aus, bis sie links als Fußweg in Serpentinen auf den Bergrücken führt. Oben am Sattel führt der Weg an der oberen Kälberalm vorbei und nach wenigen Minuten erreichen Sie die Hochlandhütte.
Die Hochlandhütte ist im Sommer bewirtschaftet. Sie können von der Hochlandhütte aus zur Rehbergalm, über den Wörner-Sattel zur Hochlandhütte oder zur Dammkarhütte weiterwandern.

3. Dammkarhütte 1667m

Insert your content here

Ausgangspunkt:  Parkplatz Ausfahrt Mittenwald Zentrum / B2 oder Karwendelbahn -Talstation
Gehzeit:  ca. 2,5Std. einfach
Höhenunterschied: ca. 730m
Entfernung: ca. 5,5km
Sie haben die Möglichkeit, die Fahrstrasse, die breit und gut ausgebaut ist und an der B2 beginnt, für den Aufstieg zu nutzen. Diese führt Sie bis zum Dammkar. Es beginnt nun ein wildromantischer Pfad  durch das Latschenfeld, der Sie  hinauf zur Dammkarhütte führt.. Alternativ können Sie den Ochsenbodensteig wandern. Dieser beginnt genau oberhalb der Karwendelbahn an der Arzgruben.
Der Steig beginnt links neben der Arzgrube und führt in Serpentinen als schmaler gewundener Pfad den Berg hinauf. Nach dem Anstieg führt der Pfad durch Wald und Latschenfelder, wo im Juni  die Alpenrosen blühen, praktisch immer auf einer Höhe am Karwendel entlang, Richtung Norden.
Der Einstieg ins Dammkar erfolgt über ein weites Schotterfeld. Man sieht von hier aus das Latschenfeld, über das man im Abschluss zur Dammkarhütte hinaufsteigt.
Besonders zu empfehlen sind hier im Juni die Sonnenuntergänge auf der Terrasse. Bitte vergessen Sie aber keinesfalls Taschenlampen mitzunehmen!
Die Dammkarhütte ist eine Privathütte und verfügt über ein kleines Matratzenlager. Wenn Sie Übernachtungen planen, kontaktieren Sie bitte davor den Wirt, ob Plätze frei sind.

Alternativ können sie auch über das Dammkar  hinauf auf den Karwendel steigen und mit der Gondel wieder ins Tal fahren. Beachten Sie jedoch die Abfahrtszeiten. Die Gondel fährt ausserdem nicht bei jeder Witterung.
Natürlich können Sie mit der Gondel auch auf den Karwendel fahren und über das Dammkar, mit Einkehrschwung in der Dammkarhütte, zurück nach Mittenwald wandern.

4. Mittenwalder Hütte 1518m

Insert your content here

Ausgangspunkt : Parkplatz Ausfahrt Mittenwald Zentrum / B2 oder Karwendelbahn -Talstation / Parkplatz im Schwarzenfeld
Gehzeit : ca 1,5 Std. einfach
Höhenunterschied: 600m
Länge: ca 4 km

Die Mittenwalder Hütte thront direkt über Mittenwald auf halber Höhe des Karwendels. Von der Mittenwalder Hütte aus hat man einen wunderschönen Blick über fast das ganze Isartal, den Kranzberg bis hin zu den Ammergauer Alpen. Gerade an klaren Tagen sind die Sonnenuntergänge hier ein Traum. Die Hütte verfügt über Übernachtungsplätze, die vorab gebucht werden müssen. Vom Abstieg im Dunklen ohne gute Taschenlampen/ Stirnlampen raten wir ab.
Die Hütte ist bewirtschaftet und wird mit einer Materialbahn aus dem Tal versorgt.
Ausgangspunkt für die Tour ist der Parkplatz der Karwendelbahn. Von hier aus laufen Sie gerade aus durch die Unterführung der B2 und die Treppe hinauf. Der Weg ist gut beschildert und leicht zu finden.
Folgen Sie dem Weg, der parallel zu dem ausgetrockneten Bachlauf führt, in Richtung Arzgrube. Am Beginn des Aufstiegs zur Hütte ist eine kleine Brücke ,die über diese Rinne führt. In Serpentinen wandern Sie den Berg hinauf.
Nach ca. 50 Minuten kommt rechts eine Abzweigung auf den Leitersteig. Wir bleiben aber auf dem Weg zur Mittenwalderhütte und folgen den Serpentinen weiter nach oben.
Nach wenigen Minuten kommt nun eine Stelle, an der der Weg einen alten Hangrutsch durchquert. Hier haben Sie eine herrliche Aussicht. Folgen Sie weiter dem Weg, bis Sie die Mittenwalder Hütte erreichen.

5. Karwendelbahn-Bergstation & Naturinformationszentrum

Insert your content here

Die Karwendelbahn- Bergstation verfügt über ein Restaurant sowie ein Naturinfomationszentrum. Ein Museum in Form eines Fernrohres, das über die Felswand hinaussteht. In der Dauerausstellung wird dem Besucher die Flora und Fauna  des Karwendels nähergebracht.  Der Eintritt in das Museum ist frei.
Der Panorama-Rundweg „Passamani“, der um die Karwendelgrube herumführt,  bietet herrliche Ausblicke über die Tiroler und Bayerischen Alpen. In der Grube finden Sie auch seltene alpine Gewächse. Die Karwendelbahn- Bergstation ist auch Ausgangspunkt für Wanderungen, wie beispielsweise in das Tal durch das Dammkar (mittelschwere Tour, Schuhe mit Knöchelschutz sind notwendig, Stecken zu empfehlen) oder den Mittenwalder Klettersteig, der aber nur für gut ausgerüstete und wirklich geübte und schwindelfreie Bergsteiger geeignet ist.

6. Brunnsteinhütte

Insert your content here

Die Brunnsteinhütte ist die südlichste Hütte auf der karrende Ostseite. Die Hütte liegt offen am Hang und ist zum Teil auch ausserhalb der Saison, wenn das Wetter mit spielt geöffnet. Die Hütte ist eine Alpenvereinshütte und liegt auf 1560m. Die Hütte ist eine beliebte Einkehr für Bergsteiger die den Mittenwalder Klettersteig erfolgreich begangen haben, aber ist auch für nicht Alpinisten gut aus dem Tal vom Hoffeld aus zu erreichen.

Webcam-Mittenwald nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können weitere Informationen

Wir und unsere Partner nutzen auf unserer Website Technologien wie beispielsweise Cookies, um Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social-Media-Funktionen anzubieten und den Website-Traffic zu analysieren. Durch einen Klick auf die untenstehende Schaltfläche stimmen Sie dem Einsatz dieser Technologie im gesamten Internet zu. Sie können diese Einwilligung jederzeit überarbeiten oder zurücknehmen, indem Sie auf diese Website zurückkehren. Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.

Schließen